By Scheithauer

Show description

Read or Download Algebraische Geometrie [Lecture notes] PDF

Similar algebraic geometry books

Geometric Models for Noncommutative Algebra

The amount is predicated on a direction, "Geometric types for Noncommutative Algebras" taught through Professor Weinstein at Berkeley. Noncommutative geometry is the research of noncommutative algebras as though they have been algebras of features on areas, for instance, the commutative algebras linked to affine algebraic kinds, differentiable manifolds, topological areas, and degree areas.

Arrangements, local systems and singularities: CIMPA Summer School, Istanbul, 2007

This quantity includes the Lecture Notes of the CIMPA/TUBITAK summer season college preparations, neighborhood platforms and Singularities held at Galatasaray collage, Istanbul in the course of June 2007. the quantity is meant for a wide viewers in natural arithmetic, together with researchers and graduate scholars operating in algebraic geometry, singularity thought, topology and comparable fields.

Algebraic Functions and Projective Curves

This booklet offers a self-contained exposition of the idea of algebraic curves with no requiring any of the must haves of contemporary algebraic geometry. The self-contained remedy makes this crucial and mathematically significant topic obtainable to non-specialists. while, experts within the box could be to find numerous strange subject matters.

Riemannsche Flächen

Das vorliegende Buch beruht auf Vorlesungen und Seminaren für Studenten mittlerer und höherer Semester im Anschluß an eine Einführung in die komplexe Funktionentheorie. Die Theorie Riemannscher Flächen wird als ein Mikrokosmos der Reinen Mathematik dargestellt, in dem Methoden der Topologie und Geometrie, der komplexen und reellen research sowie der Algebra zusammenwirken, um die reichhaltige Struktur dieser Flächen aufzuklären und an vielen Beispielen und Bildern zu erläutern, die in der historischen Entwicklung eine Rolle spielten.

Additional resources for Algebraische Geometrie [Lecture notes]

Sample text

Es folgt IP (C, C ) ≥ 2 ⇐⇒ L ∈ TP C. 2. Sei f ∈ K[X0 , X1 , X2 ] und homogenes Polynom vom Grad d und C = V (f ) ⊂ P2K . Sei L ⊂ P2K eine Gerade, die nicht in C enthalten ist. Dann gilt IP (C, L) = 1. P ∈C Beweis. L schneidet C nur in endlich vielen Punkten. Wir k¨onnen Koordinaten so w¨ahlen, dass L : X2 = 0, Q = (: 1 : 0 : 0 :) ∈ / C. Dann ist f |L = a0 X d + ... + ad X 0 . 3 (Bezout). Seien f, g ∈ K[X0 , X1 , X2 ] homogen mit Grad d, d . C = V (f ), C = V (g) ⊂ P2K seien glatte projektive Kurven in P2K .

Beweis. Sei C ⊂ PnK . , Xn ] homogen und grad(g) = grad(h). Ist νP (f ) = 0, so ist νP (g) = 0 oder νP (h) = 0. Wir zeigen, dass die Menge {P ∈ C|νP (g) = 0} ¨ endlich ist: Sei C = C0 ∪ ... ∪ Cn eine Uberdeckung in affine Variet¨aten. h. eine glatte affine Variet¨at der Dimension 1. Dann ist g ∈ K[Ci ] Die Nullstellenmenge von g auf Ci zerf¨allt in endlich viele Komponenten. Diese sind affine Variet¨aten der Dimension 0 und somit endlich. Analog folgt, dass {P ∈ C|νP (h) = 0} endlich ist. 50 Sei f ∈ K(C), f = 0.

4) Eine birationale Abbildung von P2K nach P2K heißt Cranometransfomation. Ein Beispiel ist ϕ : P2K − → P2K (: x0 : x1 : x2 :) → (: x1 x2 : x0 x2 : x0 x2 :) = : 1 1 1 : : : . x0 x1 x2 ϕ ist nicht definiert auf den Punkten (: 1 : 0 : 0 :), (: 0 : 1 : 0 :) und (: 0 : 0 : 1 :). Es gilt ϕ−1 = ϕ. 4 Produkte projektiver Variet¨ aten K sei weiterhin algebraisch abgeschlossen. Wir zeigen, dass Produkt zweier projektiver Variet¨aten wieder eine projektive Variet¨at ist. Wir definieren die Segre-Abbildung durch (m+1)(n+1)−1 n smn : Pm K × PK → PK ((: x0 : ...

Download PDF sample

Rated 4.26 of 5 – based on 22 votes