By Torsten Stapelkamp

Show description

Read Online or Download DVD-Produktionen gestalten, erstellen, nutzen : Video interaktiv: DVD, Blu-ray Disc, HD DVD ; Audio-/Videotechnik: DVD-Formate, TV, Podcast PDF

Best video books

The Art of the Moving Picture (Modern Library Movies)

Within the box of movie aesthetics, it's the first very important American paintings, nonetheless important--The artwork of the relocating photograph is staggering. --Stanley KauffmannWritten in 1915, The paintings of the relocating photo via poet Vachel Lindsay is the 1st booklet to regard video clips as artwork. Lindsay writes an excellent research of the early silent movies (including a number of now misplaced films).

Drive-In Dream Girls: A Galaxy of B-Movie Starlets of the Sixties

Throughout the Nineteen Sixties, a bushel of B-movies have been produced and geared toward the predominantly teenage drive-in motion picture viewers. first and foremost children couldnt get adequate of the bikini-clad beauties dancing at the seashore or being wooed through Elvis Presley, yet by way of 1966 younger audiences grew to become extra drawn to the mini-skirted, go-go boot donning, independent-minded gals of secret agent spoofs, sizzling rod video clips and biker flicks.

Extra resources for DVD-Produktionen gestalten, erstellen, nutzen : Video interaktiv: DVD, Blu-ray Disc, HD DVD ; Audio-/Videotechnik: DVD-Formate, TV, Podcast

Example text

Sie gilt wie die HD DVD als Nachfolgemedium der DVD und beide haben teilweise sehr ähnliche Eigenschaften. Ein weiterer und sehr wesentlicher Unterschied der Blu-ray Disc und der HD DVD gegenüber der bisherigen DVD besteht in der Erweiterung der Interaktionsangebote.  63, 65]. Dadurch können zusätzliche Ereignisse, Informationen und Ergänzungen dynamisch eingeblendet werden. Möglich wird diese für ein DVD-Format neue Interaktionsbreite durch die Programmierschnittstelle HDi bei der HD DVD bzw. durch die Navigationsoberfläche High Definition Movie (HDMV) und der Programmiersprache Java, die bei der Blu-ray Disc BD-J genannt wird.

B. für Mac: DVD-Player und PC: DVD Video Player). 700 MB reichen für ungefähr 15 Minuten Video in DVDQualität (MPEG-2) aus. Ansonsten bringt dieses Format den Nachteil, dass es zwar in CD-ROM und DVD-Laufwerken am Computer, aber nur von wenigen DVD-Playern für den Fernseher gelesen werden kann. Seitdem in jedem aktuellen Computer nicht nur CD-ROM- sondern auch DVD-Laufwerke verbaut sind, spielt dieses Format aber kaum mehr eine Rolle. 10 EVD und FVD – Alternativen zur DVD-5 und DVD-9 Als Alternative zur bisher beschriebenen DVD sind noch die EVD (Enhanced Versatile Disc) und die FVD (Forward Versatile Disc, früher Finalized Versatile Disc) zu nennen.

Werden. Die EVD wurde in China bereits 1999 entwickelt, aber erst 2003 im Markt eingeführt. Sie ist vergleichbar mit der DVD, unterscheidet sich gegenüber ihr allerdings hinsichtlich der Verzeichnisstruktur und des Kompressionsstandards. Für die Kompression wird VP5 bzw. VP6 der Firma »On2 Technologies« verwendet, die ein besseres Ergebnis bietet als MPEG2 und es sogar ermöglicht, auch Filme in HD-Qualität auf eine EVD zu speichern. 1) unterstützt. Die EVD wurde in erster Linie entwickelt, um Lizenzgebühren für die DVD-Player und den Kompressionsstandard MPEG einzusparen bzw.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 37 votes